Ein Supercut ist laut Definition eine "rasante Montage von kurzen Videoclips, die obsessiv ein einzelnes Element aus der Quelle isoliert, in der Regel ein Wort, einen Satz oder Klischee aus Film und Fernsehen."

Klingt akademisch, ist aber oft sehr erhellend und meistens ziemlich witzig. Hier einige der besten, die wir gefunden haben...

 

Mann in Teilansicht (Schulter bis Gürtel) mit tipp-bereitem rechtem Zeigefinger hinter holografisch-halbtransparentem Display, auf dem der Kopf einer Frau, sowie der Text "ENHANCE FRAME" abgebildet ist

1. It's Showtime!

Die Vorstellung beginnt. Damit das auch jeder mitkriegt, legen wir los mit dem ersten Video, denn da drin wird’s ziemlich oft gesagt.

 

2. Two Kinds of People

Im Film ist alles so einfach. Gut und Böse. Schwarz und Weiß. Alle Menschen lassen sich im Grunde in nur zwei Kategorien einteilen. Wer schon immer wissen wollte, welche das sind, sollte sich das hier anschauen:

 

Standbild aus Supercut: Mann ist kurz davor, eine Tisch umzuwerfen; Texteinblendung in der unteren Bildhälfte "Cinematic Table Flips"

3. Cinematic Table Flips

Was uns im realen Leben zu teuer ist oder zu gewagt erscheint, dürfen Schauspieler stellvertretend für uns ausleben. Ein Hochhaus in die Luft jagen oder einfach nur mal einen Tisch umdrehen.

 

Standbild aus Supercut: Mann ist kurz davor, eine Tisch umzuwerfen; Texteinblendung in der unteren Bildhälfte "Cinematic Table Flips"

4. Flipping the Bird

Auch Bußgeldkataloge spielen im Leben unserer Leinwandhelden eine eher untergeordnete Rolle. Also immer den anderen schön zeigen, was man von ihnen hält.

 

5. CSI Miami (Sunglass Edition)

Könnten wir doch nur im realen Leben zu jeder passenden Gelegenheit eine Sonnenbrille aufsetzen und dabei einen lässigen „Oneliner“ zum Besten geben. Der laut Wikipedia erste Youtube-Supercut von 2006 zeigt, wie’s geht.

 

6. Get out of there

Ein Oneliner ist eigentlich ein Gag, der in einer einzigen Dialogzeile funktioniert.

Zum Beispiel Get out of there als Warnung in Situationen, in denen gerade "die Welt zusammen bricht".

 

7. It`s gonna blow

Wenn die Pyrotechniker wieder Überstunden gemacht haben, muss das Ergebnis angemessen angekündigt werden. Auch dafür gibt es einen beliebten Oneliner.

 

8. Car Falls Off a Cliff

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Um die Zeit bis zum „Bumm“ optimal auszukosten, wird sie mit Zeitlupen und 8 Kameraeinstellungen genüss­lich verängert.

 

9. Cool Guys Don't Look At Explosions

Und wenn es dann so richtig schön rumpelt, muss der Actionheld unbedingt §1 der Coolness-Verordnung beachten. Ein Supercut mit eigenem Song!

 

10. Hit By A Bus

Uncool Guys Don’t Look At The Street. Eine der absurdesten Todesarten erfreut sich in Hollywood offenbar extremer Beliebtheit: Ich glaub’, mich streift ’n Bus.

 

11. Mirror Scare

Manchmal kann es einem ganz schön mulmig werden, wenn man in den Badezimmerspiegel schaut. Wenn es nicht am eigenen Aussehen liegt, dann vielleicht an diesen Filmszenen?

 

12. No Signal

In Hollywood beginnt der Horror meist in entlegenen Gegenden. Wir kennen das auch – z.B. zwei Minuten, nachdem der ICE den Bahnhof verlassen hat.

 

13. Tumbleweed-Supercut

Apropos – wenn bei mangelnder Netzabdeckung auch noch etwas Wind aufzieht (und gerade kein Dialog angesagt ist), wird die entlegene Gegend gerne mal durch „diese rollenden Dinger“ gekennzeichnet, von denen wir dank des Videotitels endlich wissen, wie sie heißen.

 

14. Movies in Movies

Ganz schön „meta“ oder doch nur selbstreferenziell? Wenn Schauspieler im Kinofilm Kinofilme schauen.

 

15. 4th Wall Supercut

Dann lieber richtig meta. Begreift man die Leinwand als Theaterbühne, dann ist die „vierte Wand“ die zum Publikum hin offene Seite, also eine nur imaginäre Wand. Und diese wird gerne schon mal „durchbrochen“.

 

16. This isn’t TV, this is real life

Noch mehr meta gefällig? Wie wär's mit: wenn in Film und TV dem ein oder anderen Darsteller klar gemacht wird, dass er sich eben nicht darin befindet.

 

17. Waking up from Nightmare

This isn’t real life, this is only a dream. Dann muss wenigstens das Aufwachen danach „larger than life“ sein.

 

18. SciFi-Astronautenhelm-Supercut

Ein Supercut mit Astronautenhelm­filmszenen? Hm, warum nicht?

 

19. Percussive Maintenance

Was im realen Leben eher selten gelingt, scheint im Film fast schon die Regel: Kleine Schläge - große Wirkung.

 

20. Let`s enhance

Man kennt das. Da stehen die Darsteller um einen Monitor herum und versuchen, ein stark vergrößertes, extrem unscharfes Bild zu entziffern. Dank eines schlauen Computernerds und einem „Enhancement-Programm“ ist das natürlich kein Problem. Im Film.

 

-----------------------

Wir können zwar nicht wie im letzten Clip ALLES möglich machen, aber wir können vieles andere. Wir nennen es Filmtuning.



Effizienz beginnt bei den Produktionskosten

Effizienz beginnt bei den Produktionskosten

Das Problem ist bekannt: Ein Unternehmen startet mit einer tollen Idee, aber das Marketingbudget ist knapp bemessen. So ging es auch EnergiData.

Nur, warum gibt es trotzdem gleich zwei Videos?

 

Video-Thumbnail von Werbespot: zufrieden lächelnder Energiemanager schaut dem Betrachter entgegen

Werbespot "Effizienz und Nachhaltigkeit "

46 Sek.

Einsparpotenziale anspruchsvoll präsentiert

EnergiData stellt Hard- und Software zur Verfügung, die das Energiemanagement von Unternehmen erleichtern. Das Besondere ist z. B. eine filial- oder niederlassungs-übergreifende Verbrauchsanalyse. Durch ihre Nutzung über die Cloud sind Daten von jedem Standort der Welt einsehbar und bieten Kunden damit enorme Transparenz und Flexibilität.

 

Ein tolles Konzept, das möglichen Neukunden in einem kurzen Imagefilm kommuniziert werden sollte. Doch durch die noch junge Firmengeschichte waren die Marketingmittel entsprechend gering. eyecatcher schafft es auch unter solchen Bedingungen, die Qualität des Endprodukts hochwertig zu gestalten.

Video-Thumbnail von Werbespot: Energiemanager neben Einkaufswagen an Obst-/Gemüsetheke im Supermarkt

Werbespot "Energiemanagement"

57 Sek.

Aus eins – mach zwei

Obwohl ursprünglich nur ein Film geplant war, wurde dieser letztlich in zwei Einzelfilme geteilt. Denn in Zeiten von kurzen Aufmerksamkeitsspannen und der stetigen Nachfrage an neuem Content, lassen sich zwei kurze Videos einfach schneller betrachten und vielfältiger auswerten.

 

Die beiden Imagefilme zeigen anhand von anschaulichen Beispielen die Herausforderungen eines Energiemanagers, holen ihre Zielgruppe gedanklich hier ab und deuten mögliche Lösungen an. Die Filme können nun auf der EnergiData-Webseite, bei Firmenpräsentationen, auf Messen, aber auch in allen Social-Media-Kanälen eingesetzt werden.

 



Handmade from Cologne with love

Und was bieten wir Ihnen?

Normalerweise stellen wir die Marke unserer Kunden in den Mittelpunkt und nehmen uns zurück.

 

Diesmal haben wir den Fokus auf unsere eigene Marke gerichtet...

 

Video-Thumbnail von Präsentationsfilm: Zwei Hände halten Filmklappe ins Bild, Aufschrift: "Was muss eine gute Medienproduktion bieten?"

Präsentationsfilm, 1:35 Min.

Mit Leidenschaft entwickelt, mit Liebe produziert, von Hand gemacht. Deshalb sind die Protagonisten dieses Films über uns: Hände!

Hände, die Texte verfassen, die Illustrationen erstellen, die Schnitte an der richtigen Stelle setzen und für das optimale Timing bei Animationen sorgen.

Hier ist er, unser neuester Präsentationsfilm - Handmade from Cologne with love.

 



Gameplay-Video von eyecatcher

Der Hype um #PokémonGo ist bis zu unserer Tür vorgedrungen. Doch das ist noch lange kein Grund so ein armes Pikachu einfach einzufangen.

 

Unser kurzes Gameplay-Video zeigt, womit wirklich gepunktet wird...

 

 

 

Video-Thumbnail von Gameplay Video: Eingangsfassade von eyecatcher mit Pikachu und Pokéball

Gameplay Video, 25 Sek.

Anwendungsgebiet: gegen Langeweile

Und fragt seinen Arzt oder Apotheker?

Wäre es nicht schöner, die wichtigsten Anwendungs­bereiche über einen kurzweiligen Film zu erfahren? Visuell erklärt zu bekommen, was verschriftlicht eher mühselig zu erfassen ist?

 

Video-Thumbnail von Firmenvideo im Erklärvideo-Stil: oben ANKUBERO-Logo, unten fliegende Superhelden-Figur

Firmenfilm, 1:50 Min.

Vorbeugen statt reparieren

Wer braucht was? Unser Bedarf an Mikro- und Makronährstoffen ändert sich nicht nur im Laufe des Lebens - er ist außerdem so individuell verschieden wie unser jeweiliger Lebensstil.
Genau das ist der Ansatz von ANKUBERO. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt seit vielen Jahren Nährstoff-Kombinationsprodukte. Zielguppe sind Ärzte, Heil­praktiker und auch End­verbraucher.
 
Um ihr Portfolio und die häufigsten Anwendungsgebiete zu erläutern, hat sich ANKUBERO für die Realisation eines Firmenfilms von eyecatcher entschieden, der ab sofort auf der Homepage und der Facebook-Unternehmens-Seite einen leichten Einstieg in die Materie bietet. Für mehr Informationen kann man im Anschluss den "Beipackzettel" auf der Webseite lesen.

 



Rubriken

 

 

Blog abonnieren

Bei Xing:

Bei linkedin: