Imagefilm mit „facts and emotion“

Spezialchemie im alltäglichen Leben

Tausende Tonnen Stahl pro Jahr sparen mit Hilfe spezieller Kronkorken-Dichtungen? Heizkosten um bis zu 20% senken durch wärmereflektierende Farbpigmente? Erstaunliche Fakten zusammen mit Bildern sympathischer Menschen bilden die Grundlage für den neuen Imagefilm von Altana.

 

Video-Thumbnail des Imagefilms: Bildmosaik aus 49 Einzelbildern

Imagefilm, 2:50 Min.

Lösungen und Mehrwert

Wie der Spezialchemie-Konzern Altana unsere Lebensqualität verbessert, ist im Alltag nicht sofort offensichtlich – doch egal ob Wandfarbe, Kosmetik oder Autolack: die Produkte des innovativen Unternehmens finden sich in fast allen Lebensbereichen. Um die Leistungen des global führenden Chemiespezialisten sichtbar zu machen, produzierte facts and fiction diesen „etwas anderen“ Imagefilm und betraute eyecatcher mit der Postproduktion.

 

Standbild des Imagefilms: Junger Mann hält sich zwei Kronkorken vor die Augen - darunter der Text 'ohne PVC'

Klassisches Format - zeitgemäße Umsetzung

Um modernen Sehgewohnheiten zu entsprechen, wurde der Imagefilm als Mix aus Werbespot und Feelgood-Web-Clip inszeniert. Eine positive, emotionale Musik mit vorwärtstreibenden Elementen unterstützt den rhythmusbetonten, musikclipartigen Schnitt. Dem Trend mobiler Ansicht (bei oft ausgeschaltetem Ton) kommen typografische Elemente anstelle eines Off-Sprechers entgegen.

 

Bilderwelten im Wechselspiel

Der visuelle Stil des Films vereint verschiedene, miteinander verschränkte Bilderwelten: zum einen atmosphärische Konsumenten-Szenen im Kontext des jeweiligen, dank Altana verbesserten, Produkts.

 

Die zweite Bilderwelt ist grafisch geprägt: Farbflächen leiten sich aus der Logo-Form und der Altana-Farbwelt ab und werden mit dreidimensionalen Produktformen wie z.B. Kronkorken oder lackierten Oberflächen kombiniert.

 

Standbild des Imagefilms: 3D-Kronkorken rechts neben Typo 'Unsere Dichtungsmassen für leichtere Kronkorken'

Standbild des Imagefilms: Zwei Mitarbeiter neben Kunden - darunter Typo 'Unsere Kunden und wir'

Das letzte Drittel des Films setzt sich mit Altanas Kooperationsmomenten und seinen Kunden auseinander; hier wird deutlich, wie eng gemeinschaftliche Forschungswege beschritten werden.

 

Ressourcenschonende Rundumbearbeitung

 

Vom Schnitt, Color Matching über Retusche und Motion Design bis hin zu den 2D/3D Animationen führte eyecatcher die komplette Postproduktion durch.

Hier spielte Effizienz eine besondere Rolle: Statt verschwenderisch mit mehreren Autos zu drehen und eine ganze Reihe von Wänden zu bemalen, entstand die im Film zu sehende Farbenvielfalt in der Nachbearbeitung bei eyecatcher.

Standbild des Imagefilms: Bildmosaik, dazwischen Typo 'Bessere Produkte - verantwortliches Handeln'

Dadurch konnte das breite Spektrum der Altana-Produkte so kosten- und ressourcensparend wie möglich präsentiert werden.



Videoproduktion im Sonderformat „Kopf“

Statt Patientenzentrum: Der Patient im Zentrum

eyecatcher gibt Büste ein Gesicht

Formatvielfalt heißt bei uns nicht nur HD oder 4k. Wir produzieren Videos auch für 30 Meter breite LED-Screens, verwinkelte Leinwände, runde Flächen oder Autos. Warum nicht mal für das Gesicht einer zwei Meter hohen Büste?

 

Video-Thumbnail des Erklärvideos: Projektion einer Patientin auf Büstenkopf

Case-Video, 1:56 Min.

Der Patient im Zentrum

Patienten sind heute besser informiert, en­ga­gierter und treten zunehmend als eigen­ständige Akteure im Gesundheitswesen auf. Patientenzentrierung bedeutet für die for­schenden Pharma-Unternehmen, die Wün­sche und Bedürfnisse von Patienten sowie ihrer Angehörigen in den Mittelpunkt des eigenen Handelns zu stellen.

 

Standbild des Case-Videos: 5 Begriffe herkömmlicher Event-Inhalte wie 'Powerpoint?' werden nacheinander durchgestrichen

Die Herausforderung

Wie kann die neue Business-Unit eines in­ter­na­tionalen Health­care-Unternehmens den 250 Kolleginnen und Kol­le­gen auf ihrer Jahres­tagung erklären, was gelebte Pa­tien­ten­zen­trierung bedeutet? Bewegend, mit inno­va­tiver Tech­nik und vor allem: ohne PowerPoint!

 

Die Lösung

Wir bringen eine Patientin auf die Bühne. Digital.

Das war die selbst gestellte Aufgabe der Healthcare-Agen­tur WE, die für die Konzeption und Gesamtleitung der Büsten-Inszenierung verantwortlich war.

 

Standbild des Case-Videos: Montage einer digitalen Gitter-Simulation des Büstenkopfs auf der Bühne

Standbild des Case-Videos: Browser-Screenshot mit Protagonistin auf Casting-Webseite

Und für uns, die wir zuständig waren für:

  • Casting
  • Dreharbeiten inkl. Studio, Team und Regie
  • Aufbereitung des Rohmaterials für die Projektion

Viele Beteiligte – wenig Zeit

Aus Sicht der Agentur waren es vom ersten Briefing bis zur fertigen Präsentation knapp vier Wochen. Durch Abstimmungsrunden, Dienst­leister-Recherchen und Frei­gabe­schlei­fen waren für die eigentliche Produktion letzt­lich nur noch sieben Tage Zeit.

Sieben war zugleich auch die Zahl der ver­schiedenen Unternehmen und Dienst­leister, die miteinander koordiniert werden mussten.

Agentur in München, Büstenbau in Wien, Video­produktion in Köln und Veranstaltung in Berlin: für das reibungslose Zusammenspiel bei diesem straffen Zeitplan waren nur echte Profis gefragt.

Produktion Hand in Hand

Nach der Konzeption und der Erstellung der zu sprech­en­den Texte erfolgte zunächst das Casting einer glaub­wür­digen Darstellerin als Krebs­patientin.

Darauf folgten die Dreharbeiten im Studio. Ein au­then­tisches Mienenspiel bei größtmöglicher Regungs­losig­keit des Kopfes war hier die be­son­dere Herausforderung.

Standbild des Case-Videos: Die Darstellerin bei den Dreharbeiten im Studio mit Kopfhalterung

Anschließend wurde das Video-Material digital stabilisiert und für die Projektion aufbereitet.

Parallel dazu sorgte ein anderer Dienstleister für die Produktion der Büste. 50 Kilogramm Styropor wurden auf eine Höhe von rund 2 Metern gefräst und schließlich mit einer spe­zi­ellen projektions-freundlichen Be­schich­tung versiegelt.

Standbild des Case-Videos: Bühnensituation mit insertierten Zitaten 'Ich musste mich danach erstmal sammeln', 'Bewegend!'

It’s Showtime

Nun spricht die Patientin über ihre Ängste und Be­dürf­nisse. Das Team der Business Unit Onko­logie antwortet live durch Re­prä­sen­tanten der verschiedenen Ab­tei­lungen, wie es diesen Bedürfnissen und Wünschen in ihrer täglichen Arbeit Rechnung trägt.

 

„Unser Auftritt hat alle bewegt“, erzählt Mar­ke­ting­leiter Christopher Wiegand. „Ich bin da­nach immer wieder von Kol­le­gen darauf an­ge­sprochen worden. Die Onkologie ist im Hin­blick auf die Schwere der Erkrankung ein ganz be­son­derer Bereich. Und das haben wir mit unserem Auftritt ein­drucks­voll den Kol­legen nähergebracht.“

 

Fazit: Die Büste hat ein zentrales Thema der Business-Unit – die gelebte Patien­ten­zen­trie­rung – eindrucksvoll in Szene gesetzt und geht nun für eine Reihe weiterer Ver­an­stal­tung­en auf die Reise durch Deutschland.

-----------------------

Hier weitere Projekte, bei denen eyecatcher Son­der­formate für die Live-Kommunikation rea­li­siert hat.



Warum Produktvideos für den Onlineshop so wichtig sind

Produkte zeitgemäß präsentieren

Produkte zeitgemäß präsentieren

Zum Shoppen muss man schon lange nicht mehr aus dem Haus gehen. Aber so bequem das ist - einen Haken hat die Sache: der Käufer sieht nicht viel vom Produkt. Meist nur eine Beschreibung und ein Foto. Zum Glück gibt es eyecatcher...

 

Video-Thumbnail von Produktvideo: junge Frau lächelt, darunter Packshot 'night' mit Ankubero-Logo und Claim 'Ich fühl' mich gut'

Produktvideo "Ankubero night"

0:53 Min.

Video-Thumbnail von Produktvideo: baumelnde Beine über Bach, darunter Packshot 'neuro-vital plus N' mit Ankubero-Logo und Claim 'Geschützt in die Zukunft'

Produktvideo "neuro-vital plus N"

1:37 Min.

Das Internet erfährt einen Bewegtbild-Boom. Und das nicht nur auf den einschlägigen Plattformen wie YouTube oder Vimeo. Auch die Darstellung von Artikeln in Onlineshops wird mehr und mehr von Videos bestimmt. Gerade sachliche und faktenbasierte Themen lassen sich durch kurze Clips aufgelockert und verständlich übermitteln.

 

Viele gute Gründe

Videos können erklären, informieren und vor allem überzeugen. Gleichzeitig wird durch die unterhaltende oder spannende Form der Filme auch der Online-Einkauf zum Erlebnis, und das steigert die Verkaufsrate.

 

Video-Thumbnail von Produktvideo: lächelnde ältere Frau im Büro mit drei Kollegen im Hintergrund, darüber Packshot 'osteo plus K2' mit Ankubero-Logo und Claim 'Ich fühl' mich gut'

Produktvideo "osteo plus K2"

1:05 Min.

Standbild aus Produktvideo: Gestresster Mann stützt seinen Kopf beim Meeting am Besprechungstisch

Das dachte sich auch ANKUBERO, ein Hersteller für Nährstoff-Kombinationsprodukte. In einer Reihe von kurzen Videos werden die verschiedenen Präparate des Unternehmens vorgestellt. Die Filme veranschaulichen den Nutzen und die Vorteile der einzelnen Nährstoff-Kombinationsprodukte und fördern den Vertrieb der Produkte.

 

Ein weiterer Vorteil von Produktvideos ist der positive Einfluss auf SEO-Kennzahlen. Der Traffic wird gesteigert, und die Verweildauer auf der eigenen Seite nimmt zu. Im besten Falle werden die Videos in Social-Media-Kanälen geteilt und erhöhen damit die Social Signals, die sich wiederum positiv auf ihr Ranking auswirken.

 

Standbild aus Produktvideo: Closeup lachende junge Frau

-----------------------

Neben dieser Produktvideo-Reihe für ANKUBERO, haben wir auch einen Firmenfilm im Erklärvideo-Style produziert, der die Leitgedanken des Unternehmens anschaulich zusammenfasst.



Wer liest schon gerne die Packungsbeilage?

Anwendungsgebiet: gegen Langeweile

Und fragt seinen Arzt oder Apotheker?

Wäre es nicht schöner, die wichtigsten Anwendungs­bereiche über einen kurzweiligen Film zu erfahren? Visuell erklärt zu bekommen, was verschriftlicht eher mühselig zu erfassen ist?

 

Video-Thumbnail von Firmenvideo im Erklärvideo-Stil: oben ANKUBERO-Logo, unten fliegende Superhelden-Figur

Firmenfilm, 1:50 Min.

Vorbeugen statt reparieren

Wer braucht was? Unser Bedarf an Mikro- und Makronährstoffen ändert sich nicht nur im Laufe des Lebens - er ist außerdem so individuell verschieden wie unser jeweiliger Lebensstil.
Genau das ist der Ansatz von ANKUBERO. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt seit vielen Jahren Nährstoff-Kombinationsprodukte. Zielguppe sind Ärzte, Heil­praktiker und auch End­verbraucher.
 
Um ihr Portfolio und die häufigsten Anwendungsgebiete zu erläutern, hat sich ANKUBERO für die Realisation eines Firmenfilms von eyecatcher entschieden, der ab sofort auf der Homepage und der Facebook-Unternehmens-Seite einen leichten Einstieg in die Materie bietet. Für mehr Informationen kann man im Anschluss den "Beipackzettel" auf der Webseite lesen.

 



Videostatements DeLuxe statt Standard-„Über uns“

Neue Lösungen für alte Probleme

Neue Lösungen für alte Herausforderungen

Takeda ist ein japanisches Traditionsunternehmen mit über 230 Jahren Pharmaerfahrung. Einerseits.

Dass der Spirit von Takeda Oncology in Deutschland eher dem eines jungen, innovativen Unternehmens entspricht, beweist die Firma jetzt in einem Film von eyecatcher.

 

Video-Thumbnail: Splitscreen links: Dr. Michael Böhler - Head of Takeda Oncology Germany - rechts: Plakatmotiv "Unser Antrieb: Krebs heilen"

Videostatements, 2 Min.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte - ein Film sagt mehr als tausend Bilder

Das dachte sich auch die Agentur WE Communications bei der Erstellung der neuen Website des Pharma-Unternehmens. Wo sonst unter dem Motto „Über uns“ nur Texte und im besten Falle sympathische Fotos der Geschäftsführer zu finden wären, stellt jetzt ein Film die Leistungsträger der Firma vor.

 

Videoproduktion Behind-the-Scenes Foto: zwei Kameras mit Vorschau-Monitoren auf Stativen, dazwischen O-Ton-Geberin

Aufgabe und Umsetzung

Es geht um einen kurzen Einblick, welche Menschen an der Spitze von Takeda Oncology Deutschland stehen und was sie motiviert. Und auch Berlin selbst spielt eine Rolle - ein attraktiver Arbeits- und Lebensort zieht international renommierte Wissenschaftler an.

 

Aus dem Agentur-Briefing erarbeiteten wir ein Filmskript, fuhren nach Berlin und drehten die Statements vor Ort an einem Vormittag. Am Nachmittag war dann Berlin selbst die Hauptdarstellerin.

Von der Planung über die Buchung eines Drehteams in Berlin bis hin zur Postproduktion und der Logoanimation: eyecatcher von Anfang bis Ende.

 

Videoproduktion Behind-the-Scenes Foto: Interview-Situation mit Jasmin Klein, O-Ton-Geber, Kameras, Stative

-----------------------

Mehr Statements, mehr Animation, mehr Compositing? Hier ein Beispiel für einen noch umfangreicheren Unternehmensfilm.



Infografik Animation XXL

Multiscreenshow für Jubiläum der Bayer AG

Wissenschaft, die das Leben verbessert. Das ist der Anspruch, dem die Bayer AG seit 150 Jahren folgt.
Am Festakt zum Firmenjubiläum nahmen mehr als 1.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft teil.

Doku, Originalfilm: 4fach HD, 4 Min.

 

Zwischen den Reden des Vorstandsvorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte ein Film in rund 4 Minuten, welchen Herausforderungen sich Bayer in Gegenwart und Zukunft stellt. Eine ganze Reihe von Informationen, Zahlen und Fakten galt es anschaulich und unterhaltsam zu präsentieren.

 

eyecatcher war im Auftrag von facts and fiction mit der Umsetzung dieses Films betraut. Dies beinhaltete die Mit-Erarbeitung des Drehbuchs, die Weiterentwicklung und Ergänzung des Designs, sowie die komplette Animation und Postproduktion des Films.

 

Neben der Realisation der Event-Fassung in einem 4-fach-HD-Sonderformat erstellte eyecatcher auch eine Standard-HD-Fassung für die Auswertung in TV und Internet.

 

3 Standbilder aus Multiscreenshow: Links: Angela Merkel klatschend, Mitte: Halbtotale Multiscreenshow, Rechts: Halbnahaufnahme Bayer Logo - Science For A Better Life

Die Doku (Playbutton oberes Bild) zeigt einen Eindruck von der Live-Situation beim Event. Der Film errang zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben.



Ein eyecatcher für das BayKomm

Wissenschaft für alle: begreif- und erlebbar

BayKomm - das Science- und Eventcenter von Bayer ist Diskussionsforum, Begegnungsstätte und multimediale Erlebniswelt in einem. Ein neuer Film (Produktion: facts and fiction) zeigt nun, was das BayKomm ausmacht:

 

Imagefilm, 2 Min.

Kommunikation durch Begegnung - Information durch Dialog.

Ein einzigartiges Angebot, das bisher mehr als 1,8 Millionen Besucher wahrgenommen haben.

3 Standbilder aus Imagefilm: Links: BayKomm-Besucher mit Sohn, Mitte: 3 junge "Forscher", Rechts: Nahaufnahme des Gesichts einer jungen Frau mit BayKomm-Logo

eyecatcher sorgte in der Postproduktion von der Szenenauswahl über den Schnitt bis zur Farbkorrektur dafür, dass der Film so richtig rund wurde.

 

 

Dabei galt es, die beiden verwendeten Tapeless-Formate XDCAM und H.264 gemeinsam mit bereits vorhandenem Archivmaterial harmonisch aufeinander abzustimmen und reduzierte typografische Einblendungen einzusetzen.