„Besser aussehen“ in und mit Präsentationsvideos

9 Beauty-Treatments in bewegten Bildern

Schönheit, die von außen kommt

Die Auswahl angebotener Beauty-Treatments ist heute größer denn je. Im Auftrag von WM Beautysystems erstellte eyecatcher gleich mehrere Filme - für die nach Ent­schei­dung such­ende Kundin und die wissbegierige Kosmetikerin gleichermaßen.

 

Video-Thumbnail des Erklärvideos: Verkehrsampel zeigt 'Rot' - rechts daneben Illustrationen: Cupcake, Bratwurst, Eistüte, Hamburger, Cocktail - unten links das Monafit-Logo

Präsentationsvideo, 1:23 Min.
"MicroNeedling"

WM Beautysystems ist ein global agierendes Wellness und Kosmetik Unternehmen mit weltweit 3.700 Mitarbeitern in den Filial- und Franchisebetrieben.

Das Firmenportfolio umfasst u.a. die Bräunungs- und Pflegelinien der Marken LIFTmee, Wellmaxx und SUNPOINT, Europas beliebtester Solarien- und Beauty-Kette.

 

Standbild des Erklärvideos: Unzufriedene Frau mit Übergewicht - links unten das Monafit-Logo

Wer schön sein will, muss entscheiden

MicroNeedling, Cellular Lift oder Kryolipolyse? Die Vielfalt an Möglichkeiten kann leicht verwirren. Deshalb wurde eyecatcher von WM Beautysystems mit der Produktion einer 9teiligen Reihe von Präsentations- und Schulungs­videos beauftragt.

 

Interessierten Endkunden und den behandelnden Kos­me­ti­kern werden hier die Anwendungsweisen und Wir­kungs­be­rei­che der verschiedenen Prozeduren ver­deut­licht und der jeweilige Ablauf geschildert. So zeigen die Videos den Kunden, was sie bei ihrer Wunschbehandlung erwartet und helfen dabei, eventuelle Schwellenängste abzubauen.

 

Doppelnutzen durch 2-in-1 Produktion

Standbild des Erklärvideos: zwei Fußabdrücke - darüber eine Personenwaage, der Zeiger steht auf 'Wunsch' - links unten das Monafit-Logo

Bildergalerie (9 Standbilder)

Standbild des Case-Videos: Satelliten Bild von Australien mit überlagerter Grafik "Meeresschutzgebiete um Australien"

Neben den 8 Präsentationsvideos zu den angebotenen Behandlungen gibt es einen Schulungsfilm zum Thema MicroNeedling, der dem Anwender jeden Anwendungs­schritt en detail schildert.

So ließen sich die einmaligen Dreharbeiten doppelt aus­werten: Schulung für die Kosmetikerin und Präsentation für die Wunsch-Kundin.

 

Von Aufnahme mit zwei Kameras bis zum zufriedenen Kunden inkl. konzeptioneller Beratung: eyecatcher macht’s möglich.

-----------------------

Ist die Haut erst mal perfekt gepflegt, sind die tieferen Schichten dran. Wie man Muskeln aufbaut und Fettgewebe (ohne Operation) verringert, zeigt unser Imagefilm für das Personal-Training-Studio Point-of-Power.



Auswahl-Prozedere für bedeutenden Award im Erklärvideo

Wie bekommt man den Heinz Maier-Leibnitz-Preis?

Seit 40 Jahren gilt er als wichtigster Preis für den wissen­schaft­lichen Nachwuchs. Aber wie läuft das Nominierungs- und Aus­wahl­ver­fah­ren eigentlich ab?

Und, noch viel wichtiger: wie kann man das fil­misch in­te­r­es­sant und kurzweilig dar­stellen? eyecatcher stellte sich der Heraus­forderung in Form dieses Erklärvideos.

 

Video-Thumbnail des Erklärvideos: Animiertes Icon eines dozierenden Wissenschaftlers in aufgeschlagenem Notizbuch

Erklärvideo, 2:38 Min.

"Der HML-Preis - Wie bekommt man ihn?"

Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis, benannt nach dem Physiker und ehemaligen Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), bedeutet für junge Forscherinnen und For­scher Anerkennung und weiteren Anreiz für herausragende wissenschaftliche Arbeiten.

Bunt statt blassem Regelwerk

Wie bereits in den beiden anderen Filmen, die von eyecatcher anlässlich des 40-jährigen Jubi­läums produziert wurden, dient ein Notiz­buch mit DFG-Prägung als Projektions­fläche und „roter Faden“.

Die den Sprechertext unterstützende, ani­mier­te Grafik besteht aus symbolhaften Il­lus­tra­tionen, Icons, Logos, sowie animierten Schrif­ten als gliedernden Zwischentiteln.

Vielseitig einsetzbar

Als eigenständiger Film in der von eyecatcher produzierten Jubiläumsfilm-Reihe kann er In­te­r­es­sier­te nach­haltig über die Regularien informieren.

 

Neben dem Einsatz auf Veranstaltungen steht er sowohl im YouTube-Channel als auch in der Mediathek der DFG zur Verfügung.

-----------------------

Im eingebetteten Film (ganz oben) geht es um das aktuelle Ausschreibungs-Prozedere. Mehr über die Geschichte und Chronik des Preises zeigen zwei weitere eyecatcher-Filme.



DFG beauftragt eyecatcher mit Jubiläumsfilmen

Junge Forscher braucht das Land

Der bedeutendste Preis für deutsche Nach­wuchs­wissen­schaftler feiert sein 40-jähriges Jubiläum. Im Auftrag der Deutschen For­schungs­gemeinschaft (DFG) produzierte eyecatcher drei Filme mit unterschiedlichen Schwer­punkten, um die facettenreiche Ge­schich­te des Preises angemessen zu würdigen.

 

Video-Thumbnail des Jubiläumsfilms: Zeitstrahlanimation in aufgeschlagenem Notizbuch

Jubiläumsfilm, 5:26 Min.

"40 Jahre HML-Preis - Die Chronik"

Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis wird seit 1977 an junge Wissenschaftlerinnen und Wissen­schaftler in Anerkennung heraus­ra­gen­der Leistungen vergeben. Er ist mit jeweils 20.000 Euro dotiert und soll die ausgezeichneten Nachwuchsforscher darin unterstützen, ihre wissenschaftliche Lauf­bahn weiterzuverfolgen.

 

Videothumbnail des Jubiläumsfilms: aufgeschlagenes Notizbuch - links Foto von Heinz Maier-Leibnitz, rechts ein Zitat von ihm

Jubiläumsfilm, 2:38 Min.

"Der Namensgeber - der Preis"

Heinz Meier wer…?

Das runde Jubiläum eines bedeutenden Prei­ses sorgt für eine Awareness, die über den sonst üblichen wissen­schaftlichen Insiderkreis hinausgeht:

Wer war der Namens­geber, warum trägt der Preis seinen Namen, und was hat sich in den vier Jahrzehnten seines Bestehens alles verändert?

Die jubiläumsbedingt gesteigerte Presse­reso­nanz sowie zahlreiche Ehrengäste aus Wirt­schaft und Politik erwarten Antworten auf viele Fragen. eyecatcher entwickelte eine drei­teilige Film­reihe, bestehend aus zwei Jubiläums­filmen sowie einem Erklärvideo, die keine Fragen offen lässt.

Notiz nehmen - wortwörtlich

Der rote Faden der Filme ist ein Notizbuch mit DFG-Prägung, das im Stopmotion-Verfahren animiert wurde.

Es enthält ein abwechslungsreiches Mixed-Media-Pot­pourri aus grafischen Elementen, Typo­grafie, Fotos und Videos.

 

Eine gewisse Unberechenbarkeit dessen, was jeweils als nächstes passiert, und das Wechselspiel aus Bulletpoints, Dia­gram­men, animierten Symbolen, historischen und aktuellen Bildern sorgen dafür, dass die in der Vergangenheit nur unzu­reichend do­ku­men­tier­ten Ereignisse auch über mehrere Minuten spannend bleiben.

 

Drei von eyecatcher redaktionell und filmisch betreute Kurzinterviews mit renommierten Preisträgern wurden ebenfalls integriert und runden die Gesamtkomposition ab.

Foto vom Jubiläums-Festakt: Publikum schaut auf Leinwand

Foto © DFG / David Ausserhofer

-----------------------

In den oben eingebetteten Filmen geht es um die Geschichte und Chronik des Preises. Der dritte Film im Erklärvideo-Stil behandelt das Ausschreibungs-Prozedere. 



Fettes Erklärvideo für Abnehm-Startup

Liebling, ich habe die Taille geschrumpft!

Schon wieder eine neue Diät?

Abnehmen scheint doch eigentlich ganz einfach: Man wählt eine x-beliebige Diät aus einer Zeitschrift und quält sich bis zur Bikini-Figur. Nur leider sind nach einigen Wochen die abgespeckten Kilos wie durch Zauberhand wieder da. Das Erklärvideo von eyecatcher zeigt, wie’s besser geht.

 

Video-Thumbnail des Erklärvideos: Verkehrsampel zeigt 'Rot' - rechts daneben Illustrationen: Cupcake, Bratwurst, Eistüte, Hamburger, Cocktail - unten links das Monafit-Logo

Erklärvideo, 2:47 Min.

Bei Monafit handelt es sich nicht um eine Diät, sondern um eine längerfristig angelegte Ernährungsumstellung. Denn es gibt keine Diät, die auf jeden Menschen passt. Jeder Mensch ist anders und hat sich im Laufe seines Lebens bestimmte Vorlieben angeeignet.

 

Standbild des Erklärvideos: Unzufriedene Frau mit Übergewicht - links unten das Monafit-Logo

Hungern macht dick

Wer sich gegen seine ureigenen Neigungen entscheidet, wie es die meisten Diäten vorschreiben, kann das zwar mit eiserner Disziplin für die vorgeschriebene Zeit durch­halten. Danach kehren die meisten Menschen aber mit schlechtem Gewissen zu den alten Gewohnheiten zurück.

 

Wie man langfristig und nachhaltig abnimmt, ohne dabei seinen Stoffwechsel zu ruinieren, das erklärt eyecatcher im Erklärvideo für Monafit.

 

Nach Klick auf den Playbutton im Bild ganz oben.

 

Standbild des Erklärvideos: zwei Fußabdrücke - darüber eine Personenwaage, der Zeiger steht auf 'Wunsch' - links unten das Monafit-Logo

Üppig ist nur das Leistungsspektrum

Hier die von eyecatcher erbrachten Leistungen:

  • Beratung bei der Findung eines geeigneten Erklärvideo-Stils
  • Drehbuch und Storyboard-Erstellung
  • Motion Design
  • Animation
  • Musikauswahl
  • Sprecherauswahl und Sprachaufnahme
  • Sound Effects
  • Beratung und Umsetzung des Youtube-Hostings
Standbild des Case-Videos: Satelliten Bild von Australien mit überlagerter Grafik "Meeresschutzgebiete um Australien"

Haben Sie auch ein Produkt, eine Unternehmensidee, einen komplizierten Ablauf, den Sie Interessierten auf eine unterhaltsame und einfache Art zugänglich machen wollen?

 

Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf.

 

-----------------------

Ähnliches Thema - anderer Erklärvideo-Stil: „Du bist was Du isst“ gilt auch bei unserem Erklärvideo für den Nährstoff-Spezialisten ANKUBERO.



Schwimmende Ausstellung mit eyecatcher-Videos in 70 Häfen

Die MS Wissenschaft ist wieder unterwegs

Traumschiff für Bildungsdurstige

Als „schwimmende Wanderausstellung“ gibt die MS Wissenschaft den entlang deutscher Flüsse lebenden Men­schen einen Einblick in die hiesige Wissen­schafts­landschaft. eyecatcher war mit der Realisation von 16 Filmen und inter­aktiven Anwendungen an drei Stationen betraut.

 

Video-Thumbnail des Case-Videos: MS Wissenschaft im Hafen Köln Deutz

Case-Video, 2:32 Min.

Als Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist die MS Wissenschaft auf Tour und macht in über 70 Binnenhäfen Halt. Sie lädt ein zu einer Expedition in die faszinierende Welt unter Wasser.

Die 600 m² große Ausstellungsfläche im Frachtraum beherbergt zahlreiche Exponate, Filme und interaktive Elemente - Ausprobieren und Mitforschen ist ausdrücklich erwünscht.  

Diesmal geht es um Vergangenheit und Zukunft der Ozeane, ihre Bedeutung für den Menschen, die Erforschung und den Schutz dieses größten und artenreichsten Lebensraums der Erde.

krafthaus, das Atelier von facts and fiction war für die komplette Ausstellungskonzeption zuständig. Der oben eingebettete Film zeigt die eyecatcher-Leistungen in bewegten Bildern.

 

Hightech-Labore auf hoher See

Bereits am Eingang der Ausstellung kann der Besucher spielerisch, durch das Aufziehen von Schubladen und dem damit verbundenen Erscheinen kleiner Schiffsmodelle, Filme zu den deutschen Forschungschiffen aktivieren.

Standbild des Case-Videos: Forschungssonde wird seitlich des Schiffes FS Heincke aus dem Wasser gezogen

Die von eyecatcher gestalteten und umgesetzten Filme enthalten neben der Verortung durch eine Welt­karten­animation vor allem atmosphärische Bilder der je­wei­ligen Schiffe, um einen Eindruck zu vermitteln, wie Tausende Kilometer vom Festland entfernt nach den Millionen von noch unentdeckten Lebewesen im Meer geforscht wird.

 

Was erzählen uns Bilder und Karten über das Meer?

Die Architektur von Hafenstädten und die Bildgeschichte des Meeres vom Mittelalter bis in die Gegenwart sind ein wichtiger Forschungsschwerpunkt am Kunsthistorischen Institut in Florenz (Max-Planck-Institut).

An zwei Touchscreens können die Ausstellungsbesucher interaktive Präsentationen mit historischen und künst­ler­ischen Aspekten des Themas abrufen. eyecatcher war dabei für die komplette Gestaltung und Pro­gram­mie­rung der modifizierten iPads zuständig.

 

Standbild des Case-Videos: Finger eines Ausstellungs-Besuchers tippt auf Touchscreen

Du und das Meer

Wir gewinnen aus ihnen Lebensmittel, Medizin, Erdöl und viele weitere Rohstoffe. Gleichzeitig machen wir die Ozeane mit Abwässern, Verpackungsmüll und Schadstoffen zu einer gigantischen Müllhalde. Mit unserem Tun schaden wir nicht nur dem Meer, wir setzen auch viele Dinge aufs Spiel, die für unser aller Leben wichtig sind.

Standbild des Case-Videos: Satelliten Bild von Australien mit überlagerter Grafik "Meeresschutzgebiete um Australien"

In den von eyecatcher realisierten Filmen werden die einzelnen Themen (z.B. die Übersäuerung der Ozeane) als grafische Animation eingeführt und anschließend die Herausforderungen und Lösungsansätze in bildstarken Szenen und Texteinblendungen dargestellt.

 

-----------------------

Mit noch mehr Meeres-Impressionen war eyecatcher bei der expo in Südkorea am Start.



E-Learning mit neuen Ansätzen - mit eyecatcher - mit Award

Spielerisches Lernen dank zahlreicher Erklärvideos

hogafit, das E-Learning-Portal der DEHOGA Akademie und der AHGZ, wurde von der Fachzeitschrift „E-Learning-Journal“ als bestes Projekt in der Kategorie Gastronomie ausgezeichnet.

eyecatcher freut sich, zur Vielfalt des Portals mit rund zwei Dutzend Erklärvideos beitragen zu dürfen.

Logos: hogafit.de - Das Online-Lernportal von DEHOGA Akademie und AHGZ - eLearning Journal AWARD 2017

Award Statue mit der Aufschrift: eLearning Journal AWARD 2017

Ausgezeichnet wurde der sogenannte Gamification-Ansatz, also das spielerische Lernen, das den Nutzer motiviert. Und auch die Inhalte, die mit bisher über 20 Erklärvideos von eyecatcher angereichert wurden, sind jetzt ganz offiziell „ausgezeichnet“.

 

E-Learning im Gastgewerbe: die Zeit ist reif

Die Gastro-Branche ist von kleinen Betrieben geprägt, für Präsenzseminare bleibt da oft wenig Zeit.

E-Learning ist die perfekte Ergänzung, um möglichst vielen gastgewerblichen Betrieben Weiterbildung für Azubis, Mitarbeiter und Unternehmer zu ermöglichen.

Quiz-artige Lerninhalte, vorgelesene Texte, abrufbare Zusatzinfos – hogafit ermöglicht zeitgemäßes, interaktives und vor allem: zeitlich frei einteilbares Lernen.

 

Neben der Vermittlung von Fachwissen spielt auch die Serviceorientierung eine große Rolle. Die Charaktere der Erklärvideos verdeutlichen durch Körpersprache, Mimik und die gesprochenen Inhalte, wie es richtig oder falsch laufen kann.

-----------------------

Hier ein Supercut der hogafit-Erklärvideos mit einigen der unterhaltsamsten und lehrreichsten Szenen.



Goethe und Max Planck schicken Ausstellungsfilme auf Tour

und für Studien- und Arbeitsmöglichkeiten werben

Wissenschaftsstandort Deutschland unterstützen

Die Ausstellung „Erfinderland Deutschland“ ist rund um den Globus unterwegs. Und wer sorgte wohl für den reibungs­losen Ablauf der darin enthaltenen Filme? eyecatcher! Diesmal ging es weniger um die kreative Umsetzung, sondern vor allem um medientechnisches KnowHow.

 

Video-Thumbnail des Case-Videos: Raumtotale der Ausstellung

Case-Video, 1:15 Min.

Deutsche Erfindungen verändern die Welt

Ob Auto, Buchdruck oder MP3 – eine außergewöhnliche Wanderausstellung präsentiert Historisches und Aktuelles aus deutscher Forschung und Entwicklung. Schließlich rangiert Deutschland bei den Hightech-Patent-Anmeldungen unter den Top-3-Nationen.

 

Standbild des Case-Videos: Wissenschaftler auf Ausstellungsmonitor erklärt STED Mikroskop

Um diese Botschaft um die Welt zu tragen und für den Wissenschaftsstandort Deutschland sowie die hiesigen Studien- und Arbeitsmöglichkeiten zu werben, wurde diese Ausstellung von namhaften Forschungs-Institutionen wie der Fraunhofer- und der Max-Planck-Gesellschaft auf den Weg gebracht.

 

Auf ihrer mehrjährigen Tour durch die Goethe-Institute in 17 Ländern soll sie vor allem Schüler und Studierende zwischen 15 und 25 Jahren ansprechen.

 

Das Rad nicht neu erfinden...

...aber dafür sorgen, dass es rund läuft: im Auftrag des Konzeptions-Ateliers krafthaus, war eyecatcher verantwortlich für:

  • softwareseitige Modifikation von 12 iPads, die als Ausstellungsmonitore verwendet wurden
  • Aufbereitung aller Filme für das spezielle Format der Ausstellung
  • Integration einer dauerhaft eingeblendeten Zeitleiste
  • Untertitelung der Filme
  • Manipulations-Schutz: Deaktivierung der Touchscreens, Passwortsperre
  • Wartung und Aktualisierung vor Ort

Der oben eingebettete Film zeigt die eyecatcher-Leistungen in bewegten Bildern.

 

-----------------------

Bei einem weiteren Projekt war eyecatcher neben der technischen Abstimmung auch mit der kreativen Umsetzung mehrerer Ausstellungsfilme gefordert.



2 Dutzend Erklärvideos für den Hotel- & Gaststättenverband

Hogafit macht 'gastro-fit' und eyecatcher mischt mit

Hogafit macht „gastro-fit“ + eyecatcher mischt mit

Hogafit serviert in seinen Online-Kursen leckere Wissenshäppchen für Zwischendurch. Gewürzt mit knackigen Erklärvideos von eyecatcher. Wohl strukturiert und leicht bekömmlich im Abgang. So reichhaltig kann gutes E-Learning sein.

 

Video-Thumbnail des Erklärvideos: Männliche und weibliche Servicekraft nebeneinander

Best of Hogafit-Erklärvideos, 3:18 Min.

Der qualifizierte Umgang mit Gästen will gelernt sein. Gar nicht so einfach, das seinen Mitarbeitern beispielsweise in Hochbetriebszeiten zu vermitteln. Zum Glück gibt es hogafit.de, das offizielle Lernportal des deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA).

 

Standbild aus Erklärvideo: Zimmerfrau steht peinlich berührt in der Tür eines Hotelzimmers, vor ihr ein nackter Mann, der sich mit einem Mini-Handtuch bedeckt.

Ausgesprochen gastfreundlich

Wesentlicher Bestandteil der Online-Kurse sind unter­haltsame Lehr- und Informationsvideos zu den Themen: professionelle Küche, qualifizierter Service und fach­ge­rech­te Warenkunde. Schnell, auf den Punkt und praxisnah.

In mittlerweile über zwanzig Videos sehen Mitarbeiter im Gaststätten- und Hotellerie-Bereich, "was alles falsch laufen kann" und vor allem, "wie man es richtig macht".

 

Was für ein Service

Dabei geht es hier weniger um Zahlen und Daten, sondern vielmehr um das menschliche Miteinander. Die Videos wurden im Legetrick-/Cartoonstil umgesetzt, denn ob sich ein Mitarbeiter freundlich und zugewandt oder mürrisch und desinteressiert präsentiert, lässt sich auf diese Weise besonders gut darstellen.

Der oben eingebettete Film ist ein Zusammenschnitt einiger der besten Szenen aus allen Filmen.

 

Es ist angerichtet

Auch fachlich wird einiges geboten: Wein und Champagner richtig servieren, was ist beim Umgang mit aggressiven Reinigungsmitteln zu beachten, und wie wird ein modernes Hotel­management­system bedient?

Durch intensive Recherchen und ausgiebiges "Einarbeiten" in die Materie war eyecatcher nicht nur mit der Umsetzung, sondern auch mit der redaktionellen Begleitung betraut.

 

Guten Appetit

Damit Interessierte begreifen, wie das Online-Kurssystem funktioniert, realisierte eyecatcher darüber hinaus dieses Erklärvideo, das auch „Digital Immigrants“ einen schnellen Einstieg ermöglicht.

Standbild aus Erklärvideo: Illustration einer Hand, die einen Tablet-PC hält, darauf die Startseite von hogafit.de

Erklärvideo "So funktioniert Hogafit"

2:25 Min.

-----------------------

Mehr über Ernährung, wenn auch unter einem ganz anderen Blickwinkel, gibt es in unseren Erklärvideos zur Lage der Welternährung zu erfahren.



Firmenvideos von eyecatcher: investitionssicher & nachhaltig

Damit Gutes weiterhin gut bleibt!

Damit Gutes weiterhin gut bleibt!

Der tolle Imagefilm. Letztes Jahr mit allen wichtigen Mit­arbeitern der Firma gedreht. Und dieses Jahr gibt es weit­reichende personelle und inhaltliche Veränderungen. Was nun?

Schon wieder ein neuer Film? Schon wieder volle Kosten?

Video-Thumbnail des Firmenfilms - Behind-the-scenes-Bild: Kameramann filmt Trainerin mit Klienten, Logos von Point of Power und eyecatcher

Imagefilm, 4 Min.

Keine Sorge: wir verändern Ihr Unternehmens­video so wie Sie Ihr Unternehmen.
Mit überschaubarem Aufwand wird Ihr Film aktualisiert, den neuen Gegebenheiten ange­passt und wirkt weiterhin wie "aus einem Guss".

4 Standbilder aus Imagefilm: Links: Point of Power Logo auf Schild, Links Mitte: Trainer und Frau beim Training, Rechts Mitte: Trainerin und Mann beim Training, Rechts: Fitness Computer Messung

So wie bei unserem Film für das Personal Training Studio 'Point of Power': Statt eines kompletten Neudrehs wurden zum wieder­holten Male ganz gezielt Teile aktualisiert und ergänzt.

 

Um bei potenziellen Kunden Schwellenängste abzubauen, die Trainer und die Angebots-Bandbreite vorzustellen, verwenden die Betreiber ein Video, das ihr Unternehmen auf der Homepage und in sozialen Netzwerken präsentiert.

 

In der aktualisierten Version des Films sind mit Philipp und Luisa nicht nur zwei sym­pathische und kompetente Personal-Trainer dazu gekommen, in den neuen ver­größerten Räumen gibt es für alle, die es nicht ganz so "personal" möchten, auch ein umfangreiches Kurs­angebot für Klein­gruppen-Trainings.

Zwei Standbilder aus Imagefilm: links Trainer Philipp mit Hantelgewicht, rechts Trainerin Luisa mit zwei Hanteln

Zwei Standbilder aus Imagefilm: links Trainer Philipp mit Hantelgewicht, rechts T

Zwei Standbilder aus Imagefilm: links Kleingruppe beim Pilatestraining, rechts Kleingruppe beim Zirkeltraining

Der von eyecatcher produzierte und mitt­ler­weile 3x modifizierte Firmenfilm erforderte u.a. folgende Kompetenzen:

  • Interviews mit Trainern und Kunden
  • auf das Corporate Design abgestimmte Grafikinserts
  • Zeitraffersequenzen zur kurzweiligen Visualisierung längerer Abläufe


Imagefilm mit Produktvideo-Elementen

Der neue Unternehmensfilm für das LANXESS Joint Venture

ARLANXEO geht an den Start

Sie stecken in Reifen, Bremsbelägen und Sportbällen. In Kabeln, Scheibendichtungen... ja sogar Flip-Flops und Kaugummis kommen nicht ohne sie aus. In dem von facts and fiction produzierten Film macht eyecatcher sie in der Postproduktion sichtbar: die Produkte von ARLANXEO.

 

Video-Thumbnail des Unternehmensfilms: Hauptdarsteller am Auto mit Call-Out-Grafiken und ARLANXEO-Logo unten rechts

Unternehmensfilm, 3:43 Min.

ARLANXEO ist ein weltweit führender Anbieter für synthetischen Kautschuk und wurde 2016 als Joint Venture von LANXESS und Saudi Aramco gegründet.

Für den Ersteinsatz auf der K Messe und darüber hinaus wurde ein Film erstellt, der das neue Unternehmen, seine auf Kundenwünsche maßgeschneiderten Produkte sowie seinen guten Service durch weltweite Präsenz auf den regionalen Märkten thematisiert.

 

Standbild aus Unternehmensfilm: Hauptdarsteller mit ARLANXEO-Kunde am Tisch im Gespräch über Autoreifen-Material

Image und Information

Normalerweise konzentrieren sich Unternehmen in ihren Filmen entweder auf ihr Image ODER auf ihre Produkte. Der ARLANXEO-Unternehmensfilm bietet beides. Der rote Faden und Stellvertreter aller ARLANXEO-Mitarbeiter ist Protagonist Peter aus der Entwicklungs­abteilung.

Wir sehen ihn, seine Familie und Kollegen in ihrem Alltag und erleben, wie viele Dinge, die sie (und uns alle) umgeben, aus Kautschuk bestehen.

 

Das Wichtigste kam zum Schluss

Der Film legt sehr viel Wert auf die Postproduktion. Daher wurde eyecatcher von facts and fiction mit Schnitt, Logo-Animation, Retuschen, Color Matching, Tonmischung, Sound-Effekten und vor allem mit der Gestaltung und Umsetzung der vielen animierten grafischen Elemente beauftragt.

Zeigen, was drin steckt

Wir alle nutzen in unserem Lebensalltag unzählige Produkte aus synthetischen Kautschuken, sind uns dessen aber nicht bewusst. Der Film macht sie daher durch eine Art Röntgenblick sichtbar. Mittels sogenannter Call-Outs, einer Mischung aus abstrahierten Sprechblasen und Head-up-Display-Effekten, werden die Produkte als grafische

Standbild aus Unternehmensfilm: Frau des Hauptdarstellers gibt Tochter Joghurtbecher aus Kühlschrank; das Bild ist mit Call-Out-Grafiken überlagert, die Kautschuk-Produkte in der Küche identifizieren

Zusatzinfo ins Realbild integriert. Zudem bewegen sie sich durch Motiontracking synchron mit der Kamera und den Darstellern, als ob sie sich als drei-dimensionale Objekte im Raum befinden.

 

Optimieren, was beim Dreh nicht perfekt war

Bei einem neuen Gemeinschafts­unternehmen sind viele Corporate-Design-Elemente noch im alten Branding und werden erst nach und nach erneuert. Deshalb musste eyecatcher zahlreiche im Film vorkommenden Schilder, Arbeitskleidungen etc. retuschieren oder ergänzen. Sind die Änderungen erkennbar? Wenn nicht, haben wir alles richtig gemacht.

 

-----------------------

Wie es aussieht, wenn Motion Graphics nicht ins Realbild eingefügt werden, sondern den Unternehmensfilm als eigenständige Animationen bereichern sollen, zeigt das Projekt für K+S Entsorgung.